Bild: Europas Schicksalsfragen: Flüchtlinge, Euro, Ukraine
Europas Schicksalsfragen; www.rp-online.de

EU-Krisen

Euro, Einwanderung, Ukraine, Brexit

 

Schon seit Jahren dominieren drei kontroverse, für die Zukunft nicht nur der EU entscheidende Themen die politische Diskussion in Europa: die Einwanderung, der Euro und der Ukraine-Konflikt. Die Eurokrise spaltet den Norden Europas vom Süden, die Flüchtlingskrise den Osten vom Westen.

 

Auch der von den Bürgerinnen und Bürgern Grossbritanniens im Juni 2016 beschlossen Austritt aus der EU (Brexit, Szenario EU-) stellt für die Union eine gewaltige Herausforderung dar. Anti-EU-Parteien in verschiedenen Ländern fordern weitere Austritte aus der EU oder aus der Euro-Zone.

 

In den Szenarien von "Our New Europe" werden diese Schicksalsfragen sehr unterschiedlich behandelt: 

 

1. „Brüssel“ möchte generell seine Kompetenzen und seinen Einfluss verstärken, d.h. eine weitere Zentralisation und politische Integration der Union (Szenario EU+), gerade auch in der Euro- und der Einwanderungspolitik, sowie eine geographische Ausweitung seines Einflussbereichs im Osten (Balkan, Türkei, Ukraine).

 

2. Die EU-Gegner lehnen dies in der Regel ab, wollen v.a. den Freihandel und die nationale Unabhängigkeit (Szenario EU-, Brexit), auch in Immigrations- und Währungsfragen, und sie warnen vor einem Krieg mit Russland.

 

3. Im Szenario EU* werden die Krisen als Chancen genutzt zur demokratischen Umwandlung der EU in ein vielfältiges Europa der Bürger mit den Bürgern und für die Bürger, sowie zur Verwirklichung des Friedesprojekts Europa. 

 

Eine von allen Ländern unterstützte Lösung dieser Konflikte ist für Sicherheit, Frieden und Wohlfahrt in Europa von entscheidender Bedeutung. 

 

Bis jetzt hatten die Bürgerinnen und Bürger in Europa jedpcj keine Gelegenheit, sich in europaweiten Referenden zu all diesen Fragen zu äussern. 

 

"Our New Europe" lädt alle Europäerinnen und Europäer ein, auch über diese Schicksalsfragen Europas abzustimmen.  


Krisenbewältigung

Flüchtlinge im Balkan, August 2015
Balkan, Grdanoski/AP
Die Eurokrise: Referendum übergangen
thueringer-allgemeine.de
Ukraine-Krise
Ukraine; zeit.de
Image: Brexit, Zumapress London, 2016
ZUMAPRESS, Londond, 2016